Privat

Geschäftlich

Mehrkilometer beim Leasing

Gut kalkulieren und sparen

Wer mit einem geleasten Fahrzeug über die Vertragsdauer hinweg längere Strecken zurückgelegt als vorab im Vertrag kalkuliert, baut Mehrkilometer auf. Für diese zu viel gefahrenen Kilometer entstehen bei der Rückgabe des Fahrzeugs gewöhnlich hohe Nachzahlungen. Hier erfährst du, womit Leasingnehmer bei Mehrkilometern rechnen müssen?

Was sind Mehrkilometer beim Leasing?

Beim Kilometerleasing wird im Leasingvertrag eine Kilometerleistung vereinbart. Diese Kilometerleistung ist auch maßgeblich für die Leasingrate und beeinflusst deren Höhe. Die meisten Leasingverträge bieten im Grundsatz eine jährliche Laufzeit von 10.000 Kilometern pro Jahr an. Es sind jedoch ebenso jährlich 50.000 Kilometer und mehr möglich.

Die vertragliche Kilometerleistung nimmt Einfluss auf die Höhe der Leasingrate. Da durch viel gefahrene Kilometer der Wert eines geleasten Fahrzeugs mit der Zeit abnimmt, erhöht sich auch die Leasingrate. Es macht allerdings keinen Sinn, eine zu geringe Fahrleistung anzusetzen, um von einer günstigen Monatsrate zu profitieren. Bei Überschreiten der vereinbarten Kilometerzahl im Verlauf der Leasinglaufzeit drohen bei der Leasingrückgabe teure Nachzahlungen. Entstehen Mehrkilometer, werden pro Kilometer üblicherweise 0,05 bis 0,15 Euro berechnet.

KINTO One

Exklusive Leasing-Angebote für Geschäftskunden

Berechnung von Mehrkilometern und Toleranzabzug

Viele Leasingverträge beinhalten normalerweise eine festgelegte Toleranz von Mehrkilometern, die etwa zwischen 1.500 bis 2.500 Kilometern liegt. Dieser Wert wird bei der Berechnung von zu viel gefahrenen Kilometern abgezogen.

Ein Beispiel: Die vereinbarte Gesamtlaufleistung laut Leasingvertrag beläuft sich auf 30.000 Kilometer. Vereinbart ist zudem ein Toleranzabzug von 2.500 Kilometern. Pro Mehrkilometer wird eine Nachzahlung von 0,10 Euro fällig. Zum Zeitpunkt der Fahrzeugrückgabe wurden 33.000 Kilometer gefahren. Abzüglich der Toleranz (berechnungsfreie Mehrkilometer) verbleiben 500 zahlungspflichtige Mehrkilometer. Die Nachzahlung beträgt also 500*0,10 = 50 Euro.

Manche Leasinggesellschaften setzen gestaffelte Preise für Mehrkilometer an. Dann werden die ersten 10.000 Kilometer über die vertraglich vereinbarte Laufzeit beispielsweise mit 0,07 Euro pro Kilometer und alle darüber hinausgehenden Kilometer jedoch mit 0,15 Euro abgerechnet. 

Relevanz der Leasingart für zu viel gefahrene Kilometer

Nachzahlungen aufgrund von Mehrkilometern werden in Kilometerleasingverträgen vereinbart. Diese Leasingart basiert konkret auf dem Prinzip der tatsächlich zurückgelegten Fahrleistung. Doch auch beim Restwertleasing wirken sich Mehrkilometer indirekt auf die Kosten des Leasingvertrags aus. Durch eine mehr gefahrene Kilometer sinkt der Restwert des Fahrzeugs laut Gutachten. Das führt typischerweise zu einer höheren Nachzahlung. Der Restwert wird bei diesen Verträgen jedoch anhand von weiteren Umständen beurteilt, etwa der Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt.

 

 

Kilometerleistung vorab realistisch kalkulieren

Um eine hohe Nachzahlung nach dem Ende der Leasingdauer zu vermeiden, sollte die Gesamtlaufleistung im Leasingvertrag möglichst realistisch kalkuliert werden. Der Preis pro gefahrenem Mehrkilometer sowie die Toleranzregelung sind ebenfalls wichtige Aspekte, um ein Augenmerk darauf zu legen.

Bestehen erhebliche Unsicherheiten über die tatsächliche Gesamtlaufleistung, sollte auch die Vergütung für Minderkilometer im Leasingvertrag vereinbart und berücksichtigt werden. Wenn sich die Option ergibt, ist zu empfehlen, dass diese Vergütung genauso hoch ausfällt wie die Nachzahlung bei Mehrkilometern.

Die einmal im Leasingvertrag vereinbarte Kilometerzahl lässt sich nachträglich nicht ändern. Bahnt sich eine deutliche Überschreitung der Fahrleistung an, ist es sinnvoll, eine Nachzahlung einzuplanen. Diese Kalkulation ist besonders auch für Unternehmen wichtig, die einen größeren FuhrparkOpens in new window betreiben. Regelmäßig die vertraglich festgelegten Kilometer mit den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abzugleichen, ist eine relevante Aufgabe für ein effizientes FlottenmanagementOpens in new window.

KINTO One

Exklusive Leasing-Angebote für Geschäftskunden